Schwere Lkw können über Brücke auf die Krim

Kertsch. Russland hat eine Brücke von der russischen Region Krasnodar nach Kertsch auf der annektierten, zuvor ukrainischen Halbinsel Krim für schwere Lastwagen freigegeben. Damit könne die Bevölkerung künftig besser versorgt werden, berichteten russische Medien am Montag. Güter wurden bislang überwiegend auf Fähren auf die Halbinsel gebracht. Seit der Eröffnung haben nach offiziellen Angaben rund 2,8 Millionen Fahrzeuge die Brücke passiert. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal