NATO-Soldaten in Afghanistan verwundet

Kabul. Bei einer Explosion in Afghanistan sind fünf tschechische NATO-Soldaten verwundet worden, einer von ihnen schwer. Die Uniformierten seien am Mittwoch in der zentralen Provinz Parwan in der Nähe der Militärbasis Bagram auf Patrouille gewesen, als eine Autobombe in ihrer Nähe detonierte. Bei einem hochrangig besetzten Sicherheitstreffen am Donnerstag in Kandahar sind zwei US-Soldaten verwundet worden. Sie seien bei einem »innerafghanischen Zwischenfall« im Gouverneurspalast ins Kreuzfeuer geraten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung