Nur 7188 Anträge auf Flexi-Rente bis 2017

Die als Flexi-Rente bezeichnete Teilrente stößt seit der Reform Mitte 2017 nur auf geringes Interesse. Die Zahl der Altersteilrenten ist zwischen Ende 2016 und Ende 2017 lediglich von 4309 auf 7188 gestiegen, so die Deutsche Rentenversicherung. Insgesamt gibt mehr als 20 Millionen Altersrentner in Deutschland.

Zum 1. Juli 2017 waren die Hinzuverdienstgrenzen für die Teilrente verbessert worden, weshalb diese in Flexi-Rente umbenannt worden war. Durch sie sollte ein flexiblerer Übergang vom Erwerbsleben in die Rente möglich werden. Wer vor Erreichen der Regelaltersgrenze einen Teil seiner Rente mit Abschlägen beziehen und den anderen Teil seines Lebensunterhalts mit Selbstverdientem bestreiten möchte, kann davon nun 6300 Euro im Jahr behalten. Von den darüber hinausgehenden Einkünften werden 40 Prozent auf die Rente angerechnet.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung