Schwere Krawalle bei Protesten in Haiti

Port-au-Prince. Bei Protesten gegen Haitis Regierung ist es in Port-au-Prince zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten schleuderten am Sonntag Steine auf die Polizei, diese feuerte Tränengas in die Menge. Laut der Agentur HPN kam ein Mensch um, mehrere erlitten Schussverletzungen. Die Demonstranten werfen der Regierung vor, Geld aus dem Petrocaribe-Programm veruntreut zu haben, über das Haiti Erdöl aus Venezuela zu günstigen Konditionen erhalten hatte. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung