Advent, Advent, ein Lichtlein brennt …

Auf acht Seiten alles über neue Regelungen, Verfügungen und Gesetze

  • Lesedauer: 3 Min.

In der Adventszeit vor einem Jahr gab es nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft rund 9000 zusätzliche Brände. Was heißt sicherer feiern, ohne an Gemütlichkeit einzubüßen? Fragen & Antworten im nd-ratgeber.

Soziales und Gesundheit: Corona – In Quarantäne noch vor Weihnachten? Einige Familien haben es schon in den Herbstferien gemacht, zu Weihnachten haben das noch weitaus mehr in Planung: sich vier bis fünf Tage in Selbstquarantäne begeben. Wie sinnvoll ist das? Fragen & Antworten dazu im nd-ratgeber.

Arbeit: Keine fristlose Kündigung – Unentschuldigter Fehltag in der Probezeit. Fehlt ein Arbeitnehmer in der Probezeit einen Tag unentschuldigt, kann ihm nicht ohne vorherige Abmahnung fristlos gekündigt werden. Details des Urteils im nd-ratgeber.

Wohnen: Neue Wohnwünsche nach Pandemie-Erfahrungen – Auf der Wunschliste: viel Platz und Garten. Deutschland steckt mitten im zweiten Lockdown. Die Bundesbürger müssen wieder mit Kontaktbeschränkungen sowie dezimierten Freizeitmöglichkeiten klarkommen und verbringen auch jahreszeitlich bedingt noch mehr Zeit zu Hause.
Ob und wie sich die Wohnwünsche bereits über den Sommer verändert haben, zeigt nun eine von LBS Research beauftragte Befragung von 20- bis 45-Jährigen. Berücksichtigt wurden für die folgende Auswertung nur diejenigen, die nicht mehr bei ihren Eltern leben. Einzelheiten im nd-ratgeber.

Grund und Haus: Energietipps zu Weihnachten – Strom sparen auch bei festlicher Beleuchtung. Mit einer festlichen Beleuchtung im Innenräumen und an den Hausfassaden sorgen viele Verbraucher zur Weihnachtszeit für ein abendliches Strahlen. Ihr dauerhafter und großflächiger Einsatz steigert jedoch die Stromkosten. Doch: LEDs haben bei gleicher Helligkeit einen 5- bis 10-mal niedrigeren Stromverbrauch als Glühlampen. Ein Wechsel spart bares Geld. »Bis zu 10 Euro pro Monat können Verbraucher einsparen, wenn sie LEDs statt Glühlampen bei Lichterketten, Baumbeleuchtung und Schwibbögen verwenden«, sagt Joshua Jahn von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Gleichzeitig sinkt damit auch die CO2-Emission. Lesen Sie den nd-ratgeber.

Familie und Steuern: Welche steuerlichen Folgen ergeben sich aus den beschlossenen Änderungen? – Erhöhtes Kurzarbeitergeld bis Ende 2021. Das erhöhte Kurzarbeitergeld wird bis Ende 2021 verlängert. Dies hat nun auch der Bundesrat beschlossen. Was bedeutet das für die Betroffenen? Darüber hinaus gibt es weitere Änderungen mit steuerlichen Auswirkungen für 2021. Welche sind das? Was man wissen sollte steht im nd-ratgeber.

Geld und Versicherung: Höhere Wohnungsbauprämie ab Januar 2021 – Jetzt Bausparverträge überprüfen lassen. Nutzen Sie Bausparen als Vorsorgemöglichkeit oder um für ein Bauvorhaben anzusparen – der Staat fördert diesen Spargedanken mit Zuschüssen. Nun soll die Wohnungsbauprämie 2021 sogar auf zehn Prozent erhöht werden. Das kann sich lohnen. Unser Finanzexperte gibt Hinweise im nd-ratgeber.

Verbraucherschutz: Die vermeintlichen Schnäppchen – Vorsicht vor Fake-Shops. Verbraucher finden unzählige Angebote im Netz, doch oft sind die vermeintlichen Schnäppchen gar nicht so günstig und manchmal steckt ein Fake-Angebote dahinter. Mehr dazu im nd-ratgeber.

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal