Werbung

»Bild« macht sich mitschuldig

Robert D. Meyer über Medienverantwortung in der Pandemie

  • Von Robert D. Meyer
  • Lesedauer: 1 Min.
Organ der Niedertracht
Organ der Niedertracht

»Begutachtete Albert Einstein UFOs und Aliens?« – eine Schlagzeile, die bei Deutschlands größtem Boulevardmedium zu lesen ist. Wie viel Wissenschaftsverständnis ist von einer Redaktion zu erwarten, die der Suche nach extraterrestrischem Leben eine eigene Gaga-Rubrik widmet?

Boulevard will unterhalten. Seine Methoden: Zuspitzung und Personalisierung. Darüber lässt sich schmunzeln, solange es um ein längst verstorbenes Physik-Genie geht. Nicht zum Lachen ist es, wenn »Bild« über drei Wissenschaftler*innen titelt, diese seien »Die Lockdown-Macher«. Für diese Pranger-Story gingen 84 Beschwerden beim Presserat ein, auch sonst zurückhaltende Forschungsorganisationen nehmen ihre Kolleg*innen öffentlich in Schutz. »Bild« überschreitet wieder einmal Grenzen.

Anschläge auf Impfzentren, Rechte, die mit Fackeln vor dem Haus der sächsischen Sozialministerin aufmarschieren, Journalist*innen, die bei Corona-Protesten bedroht werden, ein Pandemieleugner, der einen Tankwart erschießt, weil der auf die Maskenpflicht hinwies – das ist alles schon kaum auszuhalten. Zunder für weitere Taten liefert, wer die komplexe Herausforderung einer Pandemie auf Einzelpersonen verkürzt und simple Lösungen suggeriert. »Bild« macht sich mitschuldig.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung