Werbung

Solidarität ist machbar

Die nd-Solidaritätskampagne »Teilen macht satt« läuft

  • Martin Ling
  • Lesedauer: 1 Min.
nd-Solidaritätsaktion: Solidarität ist machbar

Liebe Leser und Leserinnen,

es bedarf nicht viel, um zu helfen: Mit Summen von
50 bis 230 Euro kann Menschen in Namibia, Simbabwe und
Mosambik lebenswichtige Unterstützung zuteilwerden.
Zum Beispiel, um in Simbabwe kleinbäuerlichen Familien
Methoden zur Anpassung an den Klimawandel zu vermitteln.
Oder um in Namibia Lehrkräften eine Fortbildung für
Umweltbildung zu ermöglichen. Und in Mosambik geht es
darum, Bauern und Bäuerinnen trotz Wasserarmut dabei zu
unterstützen, nachhaltig ihre Ernten zu sichern.
Die Solidaritätskampagne »Teilen macht satt«, die
»nd« gemeinsam mit SODI, INKOTA und Weltfriedensdienst
durchführt, ermöglicht Menschen, eine lebenswerte
Zukunft selbst zu gestalten.

Wolfgang Hübner, Mitglied der Redaktionsleitung
Martin Ling, Nord-Süd-Redakteur

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal