Unten links

Weil wir Atheisten sind, glauben wir nicht an überirdische Mächte. Und weil allem eine Gesetzmäßigkeit innewohnt, muss es auch seinen tieferen Sinn haben, dass ausgerechnet am Vorabend des 7. Oktober diese Nachricht die Runde machte: Forscher in Wiesbaden und Ludwigshafen knobeln an einem neuen, leichten Material für Autokarosserien - an einem faserverstärkten Kunststoff. Fällt einem da nicht sofort der Trabant ein? Über so etwas Ähnliches zerbrechen sie sich jetzt bei BASF den Kopf, und da erinnert man sich dunkel, dass BASF-Chefs es seinerzeit schick fanden, wenn Erich Honecker auf der Leipziger Messe ein wenig an ihrem Stand verweilte. Nun überholen sie also den Trabant, ohne ihn einzuholen, und verbreiten das über eine Werbeabteilung namens Communication Performance Polymers. So etwas Tolles hatte der VEB Sachsenring nicht. Woran man sieht, dass sich alles verbessern lässt. Deshalb rufen wir an dieser Stelle aus: Vorwärts immer, rückwärts nimmer! wh

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung