Occupy versteht jeder

Nobelpreisträger Joseph Stiglitz kritisiert EU-Krisenkurs und Spardiktat der Troika

  • Lesedauer: 1 Min.

Mit dem Slogan »Wir sind die 99 Prozent« ist Occupy in den USA erfolgreich gewesen, sagt der Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz im nd-Interview: Weil jeder versteht, was damit gemeint ist. Selbst den US-Wahlkampf hat die Bewegung damit geprägt, meint der Top-Ökonom. Die Hauptkritik am republikanischen Kandidaten Mitt Romney sei, »dass die Reichsten nicht ihren gerechten Anteil an den Steuern zahlen«. In Frankfurt trifft sich derweil die bundesdeutsche Blockupy-Szene, um über die Zukunft der Proteste zu reden - und um Aktionen nachzuholen, welche die Stadt im Mai mit einem Totalverbot verhindert hatte.


Das Interview mit Joseph Stiglitz lesen Sie am 20.10.2012 auf Seite 3 in »neues deutschland«.

Die Kolumne von Alexis Tsipras »Merkels Sparkurs ist die Krise« lesen Sie auf Seite 1. Für Nutzer des Print-, Kombi- bzw. Online-Abos ist es über "mein nd" zugänglich.

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal