Crossover

Sitte, POND & CITY

Mit einem Crossover-Konzert im ehemaligen Brandenburger Stahlwerk erweisen am heutigen Sonnabend die Brandenburger Symphoniker und der Elekro-Rocker Wolfgang »Paule« Fuchs dem verstorbenen Maler Willi Sitte die Ehre. Zu Gehör kommen Motive aus Modest Mussorgskijs Zyklus »Bilder einer Ausstellung« sowie Fuchs’ Komposition »Bilder einer Vernissage«. Der Mitbegründer der Band POND »vertonte« dabei zwölf Werke Sittes. 35 Jahre nach dem ersten POND-Konzert hat Fuchs zudem eine Reunion-CD mit seinem damaligen Kompagnon Manne Hennig veröffentlicht. »Planetenwind vs. Am Fenster« vereint die erfolgreichsten Songs von POND und CITY in Remix-Versionen. Hennig ist seit 1982 Keyboarder bei CITY. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung