China peilt Wachstum von 7,5 Prozent an

Peking. Chinas Ministerpräsident Li Keqiang will in diesem Jahr einen Balanceakt zwischen schnellem Wachstum und »schmerzhaften« Reformen versuchen. Trotz der wirtschaftlichen Schwäche kündigte er am Mittwoch vor dem Volkskongress ein Wirtschaftswachstum von 7,5 Prozent an. 2013 wuchs das chinesische Bruttoinlandsprodukt um 7,7 Prozent und damit um die gleiche Rate wie im Vorjahr. Agenturen/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode