Minister zahlte keine Zweitwohnungssteuer

Dresden. Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) hat jahrelang keine Zweitwohnungssteuer bezahlt. Bei der Überprüfung seiner Unterlagen habe er festgestellt, dass er es übersehen habe, dass für seine seit Januar 2010 bestehende Zweitwohnung in Dresden eine Steuer fällig sei, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag mit. Zuvor hatte die »Sächsische Zeitung« darüber berichtet. Morlok habe den ausstehenden Betrag inzwischen überwiesen, hieß es. Vergangene Woche war bekanntgeworden, dass mehrere Bundestagsabgeordnete für ihre Berliner Zweitwohnung die fällige Steuer schuldig geblieben waren. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung