Langzeitarbeitslose finden häufig nur Niedriglohnjobs

Saarbrücken. Ehemalige Langzeitarbeitslose, die einen neuen Job beginnen, arbeiten besonders häufig in Branchen mit schlechter Bezahlung. 42 Prozent der Langzeitarbeitslosen, die 2013 eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung angetreten haben, arbeiteten in den Niedriglohnbranchen Einzelhandel, Gastgewerbe und wirtschaftliche Dienstleistungen, wie die »Saarbrücker Zeitung« berichtete. Das Blatt beruft sich auf Daten der Bundesagentur für Arbeit. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode