Kirsten Fuchs

Kirsten Fuchs muss einiges richtig gemacht haben, sonst wäre sie nicht »Magazin«-Kolumnistin, Schriftstellerin und Lesebühnenautorin geworden. Auch im »nd« konnte man ihre alltagsverbundenen, witzig-wahren Texte schon lesen. Hoffentlich steht der Titel ihres neuen Buches in keinem Zusammenhang mit dieser Gastautorschaft: »Kaum macht man mal was falsch, ist das auch wieder nicht richtig«. Am 6.11., 20 Uhr, stellt sie es im Roten Salon der Volksbühne vor, unfehlbar unterstützt von ihren Kollegen Micha Ebeling und Sarah Bosetti und dem Liedermacher Elis C. Bihn. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung