Beste Kamera

Europäischer Filmpreis

Der österreichische Kameramann Martin Gschlacht erhält den Europäischen Filmpreis 2015. Er wird in der Kategorie Kamera für seine Arbeit bei dem Horrorfilm »Ich seh, ich seh« ausgezeichnet, wie die Europäische Filmakademie am Dienstag mitteilte. In dem Thriller von Veronika Franz und Severin Fiala geht es um Zwillingsbrüder, deren Mutter nach einer Gesichtsoperation bandagiert aus der Klinik zurückkehrt und ein seltsam verändertes Verhalten hat.

Die Filmakademie gab am Dienstag auch die Sieger in den Kategorien Filmmusik, Schnitt, Szenen- und Kostümbild sowie Sounddesign bekannt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung