AfD Sachsen: 30 Angriffe auf Parteibüros gezählt

Dresden. Die sächsische AfD hat in diesem Jahr bisher etwa 30 Angriffe auf Büros ihrer Landtagsabgeordneten gezählt. Zuletzt sei am Wochenende das Büro des Parlamentariers Carsten Hütter in Chemnitz zur Zielscheibe geworden, teilte die AfD-Landtagsfraktion am Montag mit. »Gerade im Fall Chemnitz ist es so, dass die Polizeiwache nur etwa 300 Meter von dem Büro in der Chemnitzer Innenstadt entfernt ist«, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer Uwe Wurlitzer. Kein einziger Täter oder Tatverdächtiger sei bisher ermittelt worden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung