Fakten zu Schwarzfahren

 Bei BVG und S-Bahn wollten 2014 mehr als 200 Fahrkartenkontrolleure die Tickets von über zwölf Millionen Fahrgästen sehen. Dabei monierten die Prüfer fast 700 000 Fahrkarten.

 Normalerweise erstatten die Verkehrsunternehmen Anzeige, wenn jemand dreimal ohne gültige Fahrkarte erwischt wird. Das führte zu mehr als 50 000 Verfahren wegen Leistungserschleichung.

 Bei gefälschten Fahrkarten wird immer Anzeige wegen Urkundenfälschung erstattet. Auch Manipulationen am Stempelfeld mit Wachs, Klebestreifen oder Radierung führen zur Anzeige.

 Die BVG ließ sich die Kontrollen fast 4,6 Millionen Euro kosten, nahm allerdings auch 6,8 Millionen Euro ein. Die S-Bahn ließ nur wissen, dass die Erlöse die Kosten deckten. nic

Weitere Berlin-Themen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung