Hunger

ndPlus

Etwas weniger Hunger auf der Welt

Welthungerhilfe verweist auf weltweiten Rückgang der Unterernährung - doch 800 Millionen Menschen haben weiter viel zu wenig zu essen

Hunger muss nicht sein

Rund eine Milliarde Menschen haben nicht genug zu essen. Wie man sie satt machen könnte, beleuchtet eine neue Studie

Susanne Aigner
ndPlus

Ebola wütet, Hungersnot droht

Welthungerhilfe bemüht sich in Sierra Leone und Liberia um unbürokratische Unterstützung

Martin Ling
ndPlus

Abhängigkeit bleibt

Hilfsorganisationen sehen Nahrungsergänzung zur Hungerbekämpfung kritisch

Haidy Damm
ndPlus

Andrang vor dem Gotteshaus

Tafel in Wiesbaden versorgt Menschen aller Altersklassen / Bundestreffen eröffnet

Hans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

»Natürlich sind die selbst Schuld«

... sagte ein Banksprecher über Hungernde in Afrika. Wie bitte? Teil 7 der nd-Serie über Mythen der europäischen Migrations- und Flüchtlingspolitik

Wirtschaft am Boden, der Hunger wächst

Arif Husain, Chefökonom des UN Welternährungsprogramms, schildert seine Eindrücke über den Zustand der sozialen und wirtschaftlichen Lage in der Zentralafrikanischen Republik.

Arif Husain, Bangui
ndPlus

»Nieder mit Samba-Panza«

Die neue Präsidentin in der Zentralafrikanischen Republik steht hilflos zwischen den Fronten

Vera Macht, Bangui
ndPlus

Geografie der Armut

Olaf Standke über Auswirkungen von Naturkatastrophen

Olaf Standke