nd.FILMCLUB

»Zum Beispiel Josef« (DEFA 1974, fa, 93 min)

Regie: Erwin Stranka; Drehbuch: Günter Karl und Erwin Stranka nach dem gleichnamigen Roman von Herbert Otto; Kamera: Peter Brand; Musik: Uve Schikora; Darsteller: Jürgen Heinrich, Hans-Peter Reinecke, Petra Hinze, Monika Woytowicz, Eva-Maria Hagen, Fred Ludwig, Hanjo Hasse

Josef Neumann war zeit seines Lebens ein Außenseiter und hat
bereits mit 30 Jahren ein abenteuerliches Leben gelebt, als er in die DDR kommt: Er wurde als Findelkind von Nonnen großgezogen, hat eine Maurerlehre absolviert, ist dann aber zur Fremdenlegion gegangen und war danach Seefahrer und Tramp. Jetzt arbeitet er auf der Warnow-Werft. Brigadier Bruno zeigt viel Verständnis und Nachsicht mit dem Unangepassten.

Jürgen Heinrich spielte sich mit dieser Hauptrolle endgültig in die
Herzen der DDR-Filmfreunde.

Gesprächspartner: Jürgen Heinrich (angefragt)
Einführung und Moderation: Paul Werner Wagner

Eintritt: 11 EUR/ 9 EUR

Tickets können direkt im Kino oder online erworben werden.

Eine Filmreihe von nd.DerTag/nd.DieWoche, Kino Toni und Berliner Film- und Fernsehverband mit freundlicher Unterstützung von Kulturforum der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv und DEFA-Stiftung

Infos zum Termin
28. Februar 2024 , 18:00 Uhr
Kino Toni
Antonplatz 1, 13086 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von der nd-Redaktion
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen