Das Wasserschloss an der Diemel

Diemelsee. Das Wasser der überlaufenden Diemeltalsperre an der Landesgrenze zwischen Hessen und Nordrhein-Westfalen rauscht über einen Mauereinlass. Das Schauspiel, dass Wasser wie dieser Tage über die Krone der Sperrmauer strömt, kommt nur alle paar Jahre vor. Aktueller Grund: Durch Schneeschmelze und starke Regenfälle kam es zu einem erhöhten Wasserzufluss. »Das ist aber kein Problem, dafür ist sie ausgelegt«, sagte Odo Sigges vom zuständigen Wasser- und Schifffahrtsamt. Das Wasser laufe in ein Ausgleichsweiher und dann in die Diemel. In dieser Woche, so die Erwartung, wird der Pegel wieder unter die Kronenhöhe sinken. dpa/nd Foto: dpa/Uwe Zucchi

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung