HIV-positive Menschen werden »drangsaliert«

Prag. Europäische Aids-Organisationen haben schwere Vorwürfe gegen die tschechischen Behörden erhoben. Das Gesundheitsamt in Prag hatte gegen 30 HIV-positive Männer Strafanzeige gestellt, weil sie angeblich ungeschützten Sexualverkehr gehabt hätten. »Wie die tschechischen Behörden hier HIV-positive Menschen drangsalieren, ist erschütternd und darf auf keinen Fall Schule machen«, kritisierte Ulf-Arne Hentschke-Kristal von der Deutschen Aids-Hilfe am Freitag. Mindestens in einem Fall hat die Polizei die Ermittlungen inzwischen wieder eingestellt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode