Jeder zweite 23-Jährige lebt noch bei den Eltern

Junge Männer verlassen ihr Elternhaus später als junge Frauen. Im Jahr 2014 lebte die Hälfte aller 23-jährigen Männer noch bei ihren Eltern, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Dagegen wohnte nur noch jede dritte ledige Frau daheim.

Die Angaben beziehen sich auf Ergebnisse des Mikrozensus, der größten jährlichen Haushaltsbefragung in Deutschland. Im Alter von 30 Jahren lebten 2014 demnach noch 12 Prozent der Männer und 5 Prozent der Frauen bei den Eltern. Mit 40 Jahren gehörten noch 4 Prozent der Männer und 1 Prozent der Frauen dem elterlichen Haushalt an. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung