Kalifornien lehnt VW-Rückrufplan ab

Washington. Die kalifornische Umweltbehörde (Carb) hat den Rückrufplan von Volkswagen für rund 16 000 Drei-Liter-Diesel-Fahrzeuge als unzureichend abgelehnt. In einem am Donnerstag veröffentlichten Brief an VW heißt es, der Plan sei unvollständig und weit davon entfernt, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Die Einigung mit den US-Behörden auf Entschädigungszahlungen in Höhe von 15 Milliarden Dollar (13,3 Milliarden Euro) ist davon nicht betroffen - hier geht es um rund 480 000 Zwei-Liter-Diesel. VW hatte im September 2015 zugegeben, weltweit in rund elf Millionen Dieselfahrzeuge unterschiedlicher Marken des Konzerns eine illegale Software eingebaut zu haben, die den Ausstoß schädlicher Stickoxide lediglich im Test verringert. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung