Hunderte Methan-Quellen vor US-Westküste entdeckt

Tiefsee-Forscher haben vor der US-Westküste 500 Methanquellen im Meeresboden entdeckt. »Es scheint, dass die gesamte Küste vor Washington, Oregon und Kalifornien eine gigantische Methanquelle ist«, sagte der Meeresforscher Robert Ballard im Vorfeld einer Tiefsee-Fachkonferenz in New York. Das Team um Ballard hatte den Fund im Sommer vom Forschungsschiff Nautilus aus mit Hilfe zweier ferngesteuerter Unterwasser-Rover gemacht. Schon 2014 hatten Forscher vor der Ostküste entlang des Kontinentalsockels über 500 solcher Quellen entdeckt. Wie viel von dem Treibhausgas in die Atmosphäre gelangt, ist noch unklar. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung