Fernsehen à la Buschkowsky

TV-Experiment

Der Fernsehsender RTL startet im kommenden Jahr ein Fernsehexperiment mit Sozialhilfeempfängern. Mit einem Koffer voller Bargeld in Höhe von rund 25 000 Euro pro vierköpfiger Familie sollen sie die Chance erhalten, sich langfristig aus dem Sozialhilfebezug zu befreien, wie der Sender am Samstag in Köln mitteilte. Die Doku-Reihe »Zahltag - Ein Koffer voller Chancen« soll vom ehemaligen Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD), begleitet werden.

Für die Laufzeit des sechsmonatigen Experiments verdoppelt RTL die kompletten staatlichen Bezüge und zahlt sie auf einen Schlag in bar aus. Mit dem Geld könnten die Teilnehmer eine Geschäftsidee umsetzen oder in Bewerbungsmaßnahmen investieren, hieß es. Ziel sei es, dauerhaft ohne staatliche Unterstützung die eigene Existenz zu sichern. Dabei würden die Teilnehmer von einem Team unter der Leitung von Heinz Buschkowsky beraten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung