Klaus Barthel will Bayerns SPD anführen

Nürnberg. Bei der Wahl zum neuen SPD-Landeschef gibt es einen dritten Kandidaten: Der Bundestagsabgeordnete Klaus Barthel tritt gegen SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen und den Münchner Landtagsabgeordneten Florian von Brunn an. In Bayern müsse die SPD unter Beweis stellen, dass sie auch in wirtschaftlich starken Bundesländern mehrheitsfähig sei, hieß es in einer Mitteilung der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) vom Sonntag. »Das geht nur über Kompetenz in den Bereichen Arbeit, Wirtschaft und Gerechtigkeit.« Der AfA-Landesvorstand habe daher am Samstagabend in Nürnberg beschlossen, Barthel als künftigen SPD-Landesvorsitzenden vorzuschlagen. Er ist Landes- und Bundesvorsitzender der AfA. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung