Netanjahu fordert Begnadigung für Asaria

Jerusalem. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich für die Begnadigung des israelischen Soldaten Elor Asaria ausgesprochen, der einen verletzt am Boden liegenden Palästinenser getötet hatte. »Ich bin noch immer für die Begnadigung des Soldaten Asaria«, sagte Netanjahu bei einem Besuch in Australien. Asaria war am Dienstag von einem israelischen Militärgericht zu 18 Monaten Haft verurteilt worden. Amnesty International hatte nach dem Urteil erklärt, das Strafmaß spiegele »nicht die Schwere der Tat wieder«. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung