Bundesregierung will wieder nach Griechenland abschieben lassen

Berlin. Das Bundesinnenministerium plant, alleinstehende Personen, Ehepaare und Familienverbände »ohne Problemkonstellationen« wieder nach Griechenland abzuschieben zu lassen, sofern das Land nach der Dublin-Verordnung für ihr Asylverfahren zuständig ist. Dies geht aus einer Mitteilung des Ministeriums hervor. Hintergrund ist eine Empfehlung der EU-Kommission vom Dezember, nach jahrelangem Abschiebestopp nach Griechenland am 15. März schrittweise wieder zum sogenannten Dublin-System zurückzukehren. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) bat daraufhin das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), dies auch für Deutschland in die Wege zu leiten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung