Klage gegen Zuckerhersteller

Hannover. Ein neuer Millionenprozess um Schadenersatz gegen Zuckerhersteller hat begonnen. Seit Dienstag verhandelt das Landgericht Hannover über eine Klage des Süßwarenherstellers Storck. Der Kläger geht davon aus, überhöhte Preise für Zucker bezahlt zu haben. Die Schadenersatzforderungen belaufen sich auf 85 Millionen Euro. Hintergrund ist ein Kartell von Südzucker, Nordzucker sowie Pfeifer & Langen (Diamantzucker), für das das Bundeskartellamt 2014 Bußgelder von 280 Millionen Euro verhängt hatte. Am Dienstag vertagte sich das Gericht zunächst, um zu klären, ob es überhaupt zuständig ist. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung