Invasion in Reutlingen

Reutlingen. Die Krabbeltiere sind los: An vielen Stellen der Innenstadt von Reutlingen begegnet man derzeit überdimensionierten Insekten - im Bild eine Honigbiene. So will das Marketing der baden-württembergischen Stadt Besucher anlocken. Mit Modellen im XXL-Format, Mitmach-Experimenten, einer großen Bionik-Ausstellung und Workshops können kleine und große Entdecker erforschen, welche erstaunlichen Fähigkeiten Insekten und Spinnentiere haben. Das Projekt »Science City Reutlingen« soll noch bis zum 10. Juli laufen. dpa/nd Foto: dpa/Thomas Warnack

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung