Gedenken am 8. Mai

Potsdam. Zum Tag der Befreiung vom Faschismus am 8. Mai laden Kreis- und Stadtverbände der Linkspartei zu Kranzniederlegungen und anderen Veranstaltungen. So gibt es um 18 Uhr ein Treffen an der Gedenkstätte Seelower Höhen. In Potsdam wird um 11 Uhr auf dem Sowjetischen Ehrenfriedhof am Bassinplatz an die Befreiung erinnert, in Luckenwalde um 9.30 Uhr auf dem Waldfriedhof, in Ludwigsfelde um 18 Uhr auf den Friedhof, in Alt Ruppin um 10 Uhr ebenfalls auf dem Friedhof, in Rheinsberg und in Wittstock jeweils um 11 Uhr auf den dortigen Sowjetischen Ehrenfriedhöfen und in Fehrbellin um 19 Uhr am Denkmal für die Opfer des Faschismus. In Bernau veranstalten die LINKE und das Netzwerk für Weltoffenheit erst um 18 Uhr ein Gedenken am Ehrenmal für die Gefallenen der Roten Armee in der Mühlenstraße, dann gegenüber am Deserteurdenkmal. Vorgesehen ist in Bernau auch ein Friedensfestessen auf dem Marktplatz. In Finsterwalde ist der Treffpunkt um 10 Uhr der Nebeneingang des Friedhofes in der Beethovenstraße. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung