LINKE

Waffen oder Atomwaffen?

Die Ukraine ist zu einem imperialistischen Schlachtfeld geworden. Der Krieg markiert auch die Sackgasse systemimmanenter linker Politikbemühungen. Ein Kommentar

Tomas Konicz

»Wir haben das Denken eingestellt«

Thüringens Staatskanzleichef Benjamin-Immanuel Hoff über Fehler und Erneuerung der Linken. Wird er selbst in Zukunft mehr Verantwortung übernehmen?

Max Zeising

Hang zur Selbstzerstörung

Die verbliebene Linke-Chefin Wissler bekräftigt, die Partei bis zur Neuwahl des Vorstands führen zu wollen

Jana Frielinghaus, Max Zeising

Ein Abgesang

Die radikale Linke ist in der Krise: Aktive aus der Interventionistischen Linken sprechen nun gar davon, Geschichte geworden zu sein

Jakob Hayner

Eine neue Sicherheitsarchitektur

Putins Krieg gegen die Ukraine bringt das Projekt eines Systems gegenseitiger kollektiver Sicherheit wieder auf den Tisch

Eva Wuchold und Jan Leidecker, Genf

Der Nebenkriegsschauplatz in Mali

Die unzuverlässige Militärregierung sympathisiert mit russischen Söldnern. Geht der deutsche Einsatz weiter?

Daniel Lücking

Bedingter Universalismus

Klaus Holz und Thomas Haury registrieren ein unglückliches Bewusstsein unter Linken gegenüber Israel

Peter Ullrich

Plötzlich wieder PDS

Die Linke ist im Saarland auf das Niveau der Zeit vor Oskar Lafontaine gesunken. Wie die Parteivorsitzenden die Niederlage einordnen

Max Zeising

Kontrollverlust

Daniel Lücking zum neu gewählten Geheimdienstgremium des Bundestags

Daniel Lücking

Fünfkampf um fünf Prozent

Vor der Landtagswahl im Saarland ist noch völlig offen, wie viele Parteien den Einzug schaffen werden

Max Zeising

Raus ohne Applaus

Wolfgang Hübner über den Parteiaustritt von Oskar Lafontaine

Wolfgang Hübner