Weil wirbt für sein SPD-Steuerkonzept

Berlin. Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) fordert Klarheit in der Steuerpolitik. »Die SPD wird sich in den kommenden Wochen für ein Konzept entscheiden müssen«, sagte Weil der »Welt am Sonntag«. Das von ihm kürzlich vorgestellte eigene Steuerkonzept zur Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen habe er »vorab mit (SPD-Kanzlerkandidat) Martin Schulz kommuniziert. Das niedersächsische Konzept sieht vor, den Einkommensteuertarif im unteren Bereich ab dem Grundfreibetrag von 9000 Euro zu strecken, so dass der Anstieg der Steuersätze langsamer verläuft. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung