Feuerwehr ruft »Pollenalarm« aus

»Pollenalarm« der anderen Art: Die Berliner Feuerwehr hat am Wochenende ungewöhnlich viele Brände durch Pappelpollen gelöscht. In den vergangenen 42 Stunden sei man zu rund 150 solcher Brände in Berlin gerufen worden, twitterte die Berliner Feuerwehr am Sonntagabend. »Das ist schon eine Menge«, sagte ein Sprecher. Wie er erläuterte, beginnen Ansammlungen der relativ großen Pollen etwa durch weggeworfene Zigarettenkippen zu brennen. Die Vielzahl solcher Vorfälle hänge auch mit der aktuellen Trockenheit zusammen. dpa/nd

Weitere Berlin-Themen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung