Herxheim: Bürgermeister tritt zurück

Herxheim am Berg. Nach heftiger Kritik an seinen Äußerungen zur NS-Zeit tritt der Bürgermeister der rheinland-pfälzischen Gemeinde Herxheim am Berg zurück. Ein Interview Roland Beckers im ARD-Magazin »Kontraste« zu einer umstrittenen »Hitler-Glocke« mit Nazi-Inschrift in dem Ort gab den Ausschlag dazu, wie es in einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung Beckers (Freie Wähler) heißt. Der Magazinbericht hatte sich um eine Glocke mit Hakenkreuz-Relief und der Aufschrift »Alles fuer’s Vaterland - Adolf Hitler« gedreht. Sie hängt seit 1934 im Turm der Kirche in Herxheim. Auf Initiative der Kirchengemeinde hat die Ortsgemeinde kürzlich bei einer Glockensachverständigen ein Gutachten zur Zukunft der Glocke in Auftrag gegeben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung