»Blaue Wende« gegen Mindestlohn

Berlin. Die ehemalige AfD-Chefin Frauke Petry sieht sich politisch immer noch da, wo sie in der Frühphase der AfD stand. Nicht sie habe sich verändert, vielmehr habe sich die AfD gewandelt, sagte Petry bei einer Veranstaltung des Forums »Blaue Wende« in Berlin. Das liberal-konservative Forum sei gegen den Mindestlohn und gegen eine Außenpolitik, die primär auf Russland fokussiert sei. Petry hatte nach der Bundestagswahl ihren Austritt aus der AfD erklärt und »Die blaue Partei« gegründet. Sie gehört dem Bundestag als Fraktionslose an. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung