Jury berufen

Deutscher Buchpreis

Die Jury für den Deutschen Buchpreis 2018 steht fest. In das Gremium, das den besten Roman des Jahres im deutschsprachigen Raum bestimmt, wurden sieben Kritiker berufen. Dem Team gehören an: Christoph Bartmann (Leiter Goethe-Institut Warschau), Luzia Braun (ZDF), Tanja Graf (Leiterin Literaturhaus München), Paul Jandl (freier Kritiker), Uwe Kalkowski (Literaturblogger), Christine Lötscher (freie Kritikerin) sowie die Buchhändlerin Marianne Sax. Bartmann war bereits Juror im Jahr 2008.

Wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Dienstag in Frankfurt weiter mitteilte, können Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bis zum 23. März jeweils zwei Titel einreichen. Der Gewinner wird am 8. Oktober zum Beginn der Frankfurter Buchmesse bekanntgegeben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung