Literatur

Der lange Arm der Fatwa?

Noch immer ist unklar, warum der Schriftsteller Salman Rushdie niedergestochen wurde

Oliver Eberhardt

Kein Einzeltäter

Religion ist gefährlich – weltweit, meint Christof Meueler

Christof Meueler

Wir tun es noch heute

Nikolas Lelle zeigt in seinem Buch »Arbeit, Dienst und Führung« die Kontinuität einer verheerenden Ideologie vom NS bis in die Gegenwart

Sebastian Klauke

Eine Stunde Null ist nicht zu erkennen

Wer einmal den Krieg erlebt hat, ist immer im Krieg: Mit »Die Nacht unterm Schnee« vollendet Ralf Rothmann seine Schleswig-Holsteiner Trilogie

Michael Bittner

Nicht aufhören

Emine Sevgi Özdamar bekommt den Georg-Büchner-Preis

Christof Meueler

Der arbeitslose Krisentheoretiker

In Illinois war der 1926 in die USA emigrierte Paul Mattick Teil der Arbeitslosenbewegung. Eine Prägung, die sich auch in seinem Hauptwerk findet.

Kathi King

Die Macht der Träume

In der Verfilmung des legendären Comics »Sandman« kämpfen Unsterbliche miteinander und Menschen ringen um irdische Anliegen

Florian Schmid

Die Russen kommen!

Wie umgehen mit dem Ukrainekrieg? Über deutsche Hysterie und deren Ursachen

Irmtraud Gutschke

Im Gefängnis der Sprache

Mit »Kangal« hat Anna Yeliz Schentke einen Roman über politischen Widerstand in der Türkei geschrieben

Mesut Bayraktar

Wohnen in Woyzeck

Emine Sevgi Özdamar hat einen großen Roman über ihr Leben verfasst: »Ein von Schatten begrenzter Raum«

Alfons Huckebrink

Ohne Pausen und Punkte

Die Sehnsucht der sowjetischen Juden nach einem Leben ohne Diskriminierung: Leonid Zypkins Erzählung »Die Winde des Ararat« erstmals auf Deutsch

Karlheinz Kasper

»Meine Währung ist Wichse«

Heinz Strunks neuer Roman »Ein Sommer in Niendorf« setzt seine vergnüglich-schauerliche Dekonstruktion der Welt fort

Björn Hayer

Auf der Suche nach der verschütteten Hoffnung

Im Jahr 1942, vor genau 80 Jahren, erschien »Das siebte Kreuz« von Anna Seghers. Die Erzählung beschreibt den Faschisierungsprozess der deutschen Land­bevölkerung – und sucht nach den Spielräumen der Einzelnen für Widerstand

Felix Klopotek

Auf dem grünen Zweig?

Christian Baron hat mit »Schön ist die Nacht« einen fulminanten zweiten Roman vorgelegt

Irmtraud Gutschke

Kommunizierende Keller

Ein Roman über einen Roman: Oliver Teutsch erzählt die Entstehungsgeschichte von Hans Falladas »Jeder stirbt für sich allein«

Ewart Reder