alles ruht

Eugen Gomringer

alles ruht einzelnes bewegt sich

bewegt sich einzelnes alles ruht

ruht alles einzelnes bewegt sich

bewegt sich einzelnes ruht alles

alles ruht einzelnes bewegt sich

Die Konkrete Poesie beschreibt nichts und deutet nichts aus. Ihr Anliegen ist es vielmehr, einen Gegenstand, ein Phänomen, eine Beobachtung grafisch nachzubilden. Das Material, dessen sie sich bedient, sind Wörter und Buchstaben. Inspirationsquelle der hier abgebildeten Konstellation, verrät Eugen Gomringer, war ein Ahornbaum, dessen gewaltige Krone vom Spiel des Windes einmal unberührt schien, während es einzelne Blätter heftig bewegte, sich ein andermal aber wand und bog, während die Blätter stillehielten. Der Band »Poema« (Nimbus, 212 S., geb., 29,80 €), herausgegeben von der Germanistin und Dichtergattin Nortrud Gomringer, würdigt das Werk und die Verdienste des heute 93-jährigen Begründers der Konkreten Poesie. Beispielen von Eugen Gomringers Kunst sind kurze Erläuterungen des Dichters und erhellende Essays von Kollegen und Verehrern beigesellt. mha

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung