Editorial

nd-Wanderung, Leftstyle-Magazin und Gundi-Film

  • Lesedauer: 2 Min.

Liebe Leserinnen und Leser, die druckfrische Ausgabe von ndCommune ist auch diesmal wieder prall gefüllt mit Informationen von besonderem Wert. Und sie liefert fast alles, was Sie zur nd-Herbstwanderung am 16. September wissen müssen: wo es losgeht, wo es langgeht, wo wir ankommen, wie es früher war - zusammengefasst auf vier Sonderseiten. Denn es ist nicht irgendeine Wanderung, sondern die 100. nd-Leserwanderung.

Zum Jubiläum erhält jeder 100. Teilnehmer am Start ein kleines Geschenk - ein Andenken, das genauso wie die tägliche Zeitungslektüre für den Durchblick sorgt, aber auf eine andere Weise. Damit nicht genug: Am Ziel werden diesmal 25 statt 20 Preise verlost, und es gibt als Hauptpreise statt üblicherweise einen gleich zwei Fahrräder. Die nd-Leserwanderung findet schon seit 1969 statt, und sie ist seitdem eine beliebte und immer gut besuchte Veranstaltung des »nd«. Selbst bei Regen oder Schnee strömten die Teilnehmer in der Vergangenheit herbei.

Es werden beim »nd« aber nicht nur solche alten Traditionen gepflegt. Es gibt auch etwas Neues - ein linkes Lifestyle-Magazin, ein Leftstyle-Magazin gewissermaßen. Bald soll es starten. Auch darüber informiert ndCommune.

Außerdem schreibt Hans-Dieter Schütt über einen neuen Film über den Liedermacher Gerhard Gundermann. Filme, Bücher und eine Hörgeschichte in Liedern von und über den viel zu früh verstorbenen Bagger fahrenden Sänger sind im nd-Shop erhältlich - bestellen, sehen, hören und lesen!

Viel Spaß beim Lesen von ndCommune und viel Spaß beim Wandern wünscht Ihnen

Andreas Fritsche, Brandenburg-Redakteur

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Das beste Mittel gegen Fake-News und Rechte Propaganda: Journalismus von links!

In einer Zeit, in der soziale Medien und Konzernmedien die Informationslandschaft dominieren, rechte Hassprediger und Fake-News versuchen Parallelrealitäten zu etablieren, wird unabhängiger und kritischer Journalismus immer wichtiger.

Mit deiner Unterstützung können wir weiterhin:


→ Unabhängige und kritische Berichterstattung bieten.
→ Themen abdecken, die anderswo übersehen werden.
→ Eine Plattform für vielfältige und marginalisierte Stimmen schaffen.
→ Gegen Falschinformationen und Hassrede anschreiben.
→ Gesellschaftliche Debatten von links begleiten und vertiefen.

Sei Teil der solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl. Gemeinsam können wir eine Medienlandschaft schaffen, die unabhängig, kritisch und zugänglich für alle ist.

Vielen Dank!

Unterstützen über:
  • PayPal