Whistleblowerin Winner in den USA verurteilt

  • Lesedauer: 1 Min.

Washington. Eine frühere Mitarbeiterin eines Dienstleisters des US-Geheimdienstes NSA ist laut Medienberichten am Donnerstag in Augusta (US-Staat Georgia) zu 63 Monaten Haft verurteilt worden. Die 26-jährige Reality Leigh Winner hatte der Online-Enthüllungsplattform »The Intercept« im Mai 2017 als Whistleblowerin anonym ein mehrseitiges Dokument des NSA geschickt. Das Geheimpapier beschrieb Versuche des russischen Geheimdienstes, US-Wahlen zu manipulieren. »The Intercept« veröffentlichte den Artikel dazu am 5. Juni 2017. Am selben Tage machte das US-Justizministerium Winners Festnahme bekannt. Die Anklage warf ihr einen Verstoß gegen das Spionagegesetz vor. epd/nd

App »nd.Digital«

In der neuen App »nd.Digital« lesen Sie alle Ausgaben des »nd« ganz bequem online und offline. Die App ist frei von Werbung und ohne Tracking. Sie ist verfügbar für iOS (zum Download im Apple-Store), Android (zum Download im Google Play Store) und als Web-Version im Browser (zur Web-Version). Weitere Hinweise und FAQs auf dasnd.de/digital.

Das beste Mittel gegen Fake-News und Rechte Propaganda: Journalismus von links!

In einer Zeit, in der soziale Medien und Konzernmedien die Informationslandschaft dominieren, rechte Hassprediger und Fake-News versuchen Parallelrealitäten zu etablieren, wird unabhängiger und kritischer Journalismus immer wichtiger.

Mit deiner Unterstützung können wir weiterhin:


→ Unabhängige und kritische Berichterstattung bieten.
→ Themen abdecken, die anderswo übersehen werden.
→ Eine Plattform für vielfältige und marginalisierte Stimmen schaffen.
→ Gegen Falschinformationen und Hassrede anschreiben.
→ Gesellschaftliche Debatten von links begleiten und vertiefen.

Sei Teil der solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl. Gemeinsam können wir eine Medienlandschaft schaffen, die unabhängig, kritisch und zugänglich für alle ist.

Vielen Dank!

Unterstützen über:
  • PayPal