Straßenfahrt

Fünf Tage vor ihrem 37. Geburtstag wurde Trixi Worrack zum fünften Mal Weltmeisterin im Teamzeitfahren. Die Cottbusserin siegte am Sonntag in Innsbruck mit ihrem Canyon-Sram-Team. »Das ist ein ganz besonderer Titel für mich, gerade nach meiner Krankengeschichte von 2016«, sagte Worrack, deren Karriere nach einem schweren Sturz - ihr musste eine Niere entfernt werden - am seidenen Faden hing. Auch der Berliner Maximilian Schachmann feierte zum Auftakt der Straßen-WM Gold: Der 24-Jährige siegte im Zeitfahren mit seinem Quick-Step-Team.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung