Wertschätzung für alle Lehrer gefordert

Dresden. Vor dem Hintergrund der beschlossenen Verbeamtung junger Lehrer in Sachsen haben fast 500 Pädagogen aus dem Freistaat auch Wertschätzung für die anderen Kollegen angemahnt. »Verbeamtung ist attraktiv für die Lehrkräfte und unser Schulsystem, aber es fehlt ein angemessener Ausgleich für die tarifbeschäftigten Lehrkräfte«, sagte Lehrerverbandschef Jens Weichelt beim Chemnitzer Lehrertag am Wochenende. Laut einer Mitteilung des Verbandes vom Sonntag hat Kultusminister Christian Piwarz (CDU) in Aussicht gestellt, in den kommenden Tagen über Zulagen, Höhergruppierungen und andere Maßnahmen für diese Gruppe Entscheidungen zu treffen. Sachsen ist neben Berlin das einzige Bundesland, das Lehrer bisher nicht verbeamtet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung