Gutes Personal ist wertvoll

Marie Frank fordert mehr Lohn im Landesdienst

  • Von Marie Frank
  • Lesedauer: 1 Min.

Jeder Mensch, der in Berlin wohnt, hat die Auswirkungen des Personalmangels in den Behörden schon am eigenen Leib erfahren. Es fängt schon bei der Ummeldung an, die wesentlich länger als die vorgeschriebenen zwei Wochen dauert, weil man erst nach einem halben Jahr einen Termin bekommt. Für Geflüchtete läuft es noch viel schlimmer, sie müssen unter Umständen Wochen warten, bis sie die ihnen zustehenden Leistungen erhalten.

Dass Tausende offene Stellen im öffentlichen Dienst nicht besetzt werden, liegt vor allem an der schlechten Bezahlung. Wer kann, überlegt es sich zweimal, ob er oder sie nicht doch lieber woanders arbeitet. Den Bund und die Kommunen freut’s: Da sie ihre Angestellten sehr viel besser entlohnen, profitieren sie von den gut qualifizierten Fachkräften, die vom Landesdienst zu ihnen wechseln. Angesichts der prall gefüllten Steuerkassen wird es höchste Zeit, dass Berlin damit Schluss macht und den Menschen endlich mehr Lohn zahlt, bevor die Verwaltung endgültig zusammenbricht. Denn dann wird’s richtig teuer.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal