Werbung

Perus Ex-Präsident Kuczynski soll in U-Haft

Lima. Wegen Korruptionsvorwürfen hat ein Gericht in Peru einen Haftbefehl gegen den früheren Präsidenten Pedro Pablo Kuczynski ausgestellt. Der Ex-Staatschef (2016-2018) soll demnach für zehn Tage in Untersuchungshaft, berichtete die Nachrichtenagentur Andina am Mittwoch. Zudem sollten Wohnungen, Häuser und Büros von Kuczynski durchsucht werden. Er soll in den Korruptionsskandal um den brasilianischen Baukonzern Odebrecht verstrickt sein, der Hunderte Millionen Dollar an Schmiergeldern in ganz Lateinamerika gezahlt haben soll, um an lukrative Staatsaufträge zu kommen. Kuczynski hatte aber bestritten, Odebrecht-Gelder angenommen zu haben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung