Werbung
  • Politik
  • Flüchtlingsrouten nach Europa

»Sea-Watch 3« in Italien beschlagnahmt

Italienische Behörden sehen Sicherheitsmängel am Rettungsschiff

  • Lesedauer: 1 Min.

Rom. Die italienische Küstenwache hat das Rettungsschiff »Sea-Watch 3« im Hafen von Augusta in Sizilien beschlagnahmt. Die Behörde begründete ihr Vorgehen nach Angaben des italienischen Rundfunks vom Sonntagabend mit Sicherheitsmängeln. Das Schiff der gleichnamigen deutschen Hilfsorganisation hatte am 3. März 363 vor der libyschen Küste gerettete Bootsflüchtlinge nach Augusta gebracht.

Die Küstenwache wirft der Besatzung der »Sea-Watch 3« vor, im Hafen von Augusta Hydraulik-Öl abgelassen zu haben. Im Rahmen einer Inspektion an Bord des Schiffs seien überdies Mängel bei Brand- und Umweltschutzmaßnahmen festgestellt worden. Italienische Behörden führen regelmäßig Inspektionen auf privaten Seenotrettungsschiffen durch und verfügen in der Folge deren Beschlagnahmung. Die Hilfsorganisationen verurteilten Blockaden ihrer Schiffe wiederholt als Schikane und Kriminalisierung der Rettung von Bootsflüchtlingen.

Derweil wartet die »Ocean Viking« der Organisation SOS Méditerranée mit 116 Geretteten an Bord im Mittelmeer auf die Zuweisung eines Hafens. Das schlechte Wetter wirke sich auf den Gesundheitszustand der Menschen aus, erklärte die Organisation am Sonntag. Die Besatzung des Schiffes hatte am Samstag 106 Menschen aus einem überbesetzten Schlauchboot vor der libyschen Küste aus Seenot gerettet. Am Donnerstag hatte sie zehn Flüchtlinge an Bord genommen. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode