Zweiter Demjanjuk?

Anklage gegen Samuel K. möglich

  • Lesedauer: 1 Min.

Frankfurt/Hamburg (AFP/ND). Nach Berichten von »Frankfurter Allgemeiner Zeitung« und »Spiegel« soll der bei Bonn lebende 89-jährige Samuel K. als Aufseher im Vernichtungslager Belzec an der Tötung von Gefangenen beteiligt gewesen sein. Außerdem soll ein in den USA lebender Mann wegen Mordes an mindestens einem Juden angeklagt werden.

Der deutsche Nazi-Jäger Kurt Schrimm, der die Zentrale Stelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg leitet, verglich die Vorwürfe gegen K. mit denen gegen den derzeit in München vor Gericht stehenden John Demjanjuk. Schrimm sagte der »FAZ«, die Zentrale Stelle mache dem deutschem Staatsbürger Samuel K. »praktisch den gleichen Vorwurf wie Demjanjuk«: Beihilfe zum vieltausendfachen Mord an Juden in einem Vernichtungslager.

Die Dortmunder Staatsanwaltschaft muss nach dem nun erfolgten Abschluss der Vorermittlungen entscheiden, ob sie gegen K. Anklage erhebt.

Abonniere das »nd«
Linkssein ist kompliziert.
Wir behalten den Überblick!

Mit unserem Digital-Aktionsabo kannst Du alle Ausgaben von »nd« digital (nd.App oder nd.Epaper) für wenig Geld zu Hause oder unterwegs lesen.
Jetzt abonnieren!

Das beste Mittel gegen Fake-News und Rechte Propaganda: Journalismus von links!

In einer Zeit, in der soziale Medien und Konzernmedien die Informationslandschaft dominieren, rechte Hassprediger und Fake-News versuchen Parallelrealitäten zu etablieren, wird unabhängiger und kritischer Journalismus immer wichtiger.

Mit deiner Unterstützung können wir weiterhin:


→ Unabhängige und kritische Berichterstattung bieten.
→ Themen abdecken, die anderswo übersehen werden.
→ Eine Plattform für vielfältige und marginalisierte Stimmen schaffen.
→ Gegen Falschinformationen und Hassrede anschreiben.
→ Gesellschaftliche Debatten von links begleiten und vertiefen.

Sei Teil der solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl. Gemeinsam können wir eine Medienlandschaft schaffen, die unabhängig, kritisch und zugänglich für alle ist.

Vielen Dank!

Unterstützen über:
  • PayPal