Jugend fordert bessere Zukunft

  • Lesedauer: 1 Min.
Jugend fordert bessere Zukunft

Köln (dpa/nd). Unter dem Motto »Laut und stark« haben sich rund 20 000 junge Leute an einem Aktionstag der IG-Metall-Jugend am Samstag in Köln beteiligt. Auf der Hauptkundgebung auf dem Kölner Neumarkt warf IG Metallvize Detlef Wetzel Politik und Unternehmern vor, die Interessen der jungen Generation über Jahre hinweg ignoriert zu haben. »Wir wollen ein Zeichen setzen, damit die Politik endlich die Themen der Jungen Generation auf die Tagesordnung setzt, sie zur Chefsache macht.«

Eric Leiderer, Bundesjugendsekretär der IG Metall, kritisierte, dass die Jungen noch immer als das schwächste Glied in der Gesellschaft ausgenutzt würden. Immer mehr würden in prekäre Arbeit gedrängt. Bei ihnen »lässt sich am einfachsten kürzen, streichen und Löhne drücken«, so Leiderer. In der kommenden Tarifrunde will die IG Metalljugend darum für die unbefristete Übernahme aller Azubis kämpfen.

App »nd.Digital«

In der neuen App »nd.Digital« lesen Sie alle Ausgaben des »nd« ganz bequem online und offline. Die App ist frei von Werbung und ohne Tracking. Sie ist verfügbar für iOS (zum Download im Apple-Store), Android (zum Download im Google Play Store) und als Web-Version im Browser (zur Web-Version). Weitere Hinweise und FAQs auf dasnd.de/digital.

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal