Werbung

Gott aus der Verfassung streichen

Atheisten unterstützen LINKEN-Vorstoß

Lindlar (nd). Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten in Nordrhein-Westfalen begrüßt den Antrag der Linksfraktion im Landtag NRW, das Erziehungsziel »Ehrfurcht vor Gott« aus Artikel 7 der Landesverfassung zu streichen. »Ehrfurcht vor Gott als Erziehungsziel degradiert die öffentliche Schule zu einer Umerziehungsanstalt für Atheisten und Mitglieder nichtreligiöser Weltanschauungen. Das hat mit demokratischer Bildung nichts zu tun«, sagte Rainer Ponitka als Sprecher der Atheisten. Aufgrund des Neutralitätsgebotes stehe es dem Staat nicht zu, einen Teil der Bevölkerung auszugrenzen und dessen Ansichten durch ein religiöses Erziehungsziel als korrekturbedürftig darzustellen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung