Werbung

Shakespeare mit Musik

MARKO SIMSA erklärt die Vertonung eines Klassikers

Für die musikpädagogische Erklärung eines Orchesterstückes ist es eine schöne Vorlage, wenn das Stück die Vertonung einer Geschichte voller königlicher Liebespaare, Tollpatsche, Verwechslungen und vor allem Elfen mit Zauberkräften ist. Dieser Stoff ist das Gerüst von Shakespeares Komödie »Ein Sommernachtstraum«, die von Felix Mendelssohn Bartholdy vertont wurde.

Marko Simsa hat ein Kinderbuch vorgelegt, in dem auf einer CD Teile der Vertonung erklärt werden. Die schönen, ganzseitigen Illustrierungen steuerte Doris Eisenburger bei. Sie sind, wie der Buchtext, nötig bei der Mitverfolgung der stark gerafften Handlung.

Die 79 Minuten Text und Musik auf der CD sind an der Vermittlung der Vertonung stärker interessiert als an Details der Handlung. So werden Instrumente und Instrumentengruppen vorgestellt und auf musikalische Motive hingewiesen. Auch Chor- und Sologesang kommen vor.

Manko nur: Elfenschelm Puck, der als Erzähler durch das Buch führt, wird auf der CD, wie alles andere auch, von Texter Simsa gesprochen. Eine stimmliche Hervorhebung hätte die CD lebhafter gemacht, gerade für Kinder.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung